FAQ's

Wir beantworten gerne eure Fragen.

WIE KANN ICH DIE WIRKUNG MEINER SPENDE SEHEN?

Transparenz ist das A und O! Mit unseren Impact Reports, die wir nach jeder Aktivität erstellen kannst du genau sehen, welche Wirkung deine Spende hat. Nach der Umsetzung der Spenden posten wir regelmässig Updates in den sozialen Medien, in denen du live sehen kannst, wie deine Spende eingesetzt wird. Wenn du uns also noch nicht auf Instagram, Facebook oder Linked In folgst, ist es jetzt an der Zeit. Wenn du noch Fragen zu dem von deinem gespendeten Betrag hast, kannst du uns jederzeit telefonisch oder per Mail (contact@buyfoodwithplastic.org) kontaktieren!

WIE UNTERSCHEIDET SICH BUY FOOD WITH PLASTIC VON ANDEREN ORGANISATIONEN?

Die Idee von Buy Food with Plastic ist einzigartig, weil sie mehrere dringende Probleme auf einmal angeht. Sie schafft Hoffnung, Raum für Bildung und Selbstverwirklichung und bietet Hilfe, wo sie am dringendsten benötigt wird. Das Konzept von Buy Food with Plastic ermöglicht den Menschen vor Ort, ihre Probleme selbst in Angriff zu nehmen, und schafft Arbeitsplätze. Buy Food with Plastic ist einfach und skalierbar.

WAS MACHT BUY FOOD WITH PLASTIC?

Buy Food with Plastic ist eine internationale Organisation aus Zürich, die sich mit zwei Hauptproblemen beschäftigt: Plastikverschmutzung und Armut.

Mit einem lokalen Team initiieren wir Veranstaltungen in Ghana, Nicaragua und Indien, bei denen die Einheimischen ihre Mahlzeiten mit Plastikflaschen bezahlen können. Die gesammelten Plastikflaschen werden dann sortiert, gewaschen und zu schönen und nützlichen Produkten weiterverarbeitet.

Hier gelangst du zu unserem Konzept.

WARUM SIND WIR IN GHANA, NICARAGUA & INDIEN TÄTIG?

Wir wollen das Buy Food with Plastic-Konzept nicht in Länder bringen, in denen es nicht erforderlich ist. In Nicaragua, Ghana und Indien stiess unser Konzept auf grosses Interesse bei den Einheimischen, und es war die intrinsische Motivation der lokalen Ländermanager, etwas in ihrer Gemeinschaft zu verändern, die uns davon überzeugte, die Idee in diesen drei Ländern umzusetzen. Wir haben auch Anfragen aus anderen Ländern wie Marokko, Südafrika, Kolumbien oder Sri Lanka, diese Anfragen erreichen uns hauptsächlich über unsere Social Media Kanäle. Aber im Moment haben wir leider nicht die Ressourcen, um in all diesen Ländern tätig zu werden. Unser langfristiges Ziel ist es jedoch, unser Konzept in allen Communities umzusetzen, wo es am dringendsten benötigt wird!

WIE WERDEN DIE MENSCHEN AUSGEWÄHLT, DIE UNTERSTÜTZT WERDEN?

Die bedürftigen Familien werden vom lokalen Team sorgfältig in Absprache mit den Gemeindeleitern identifiziert. Vor allem Familien mit vielen Kindern oder hauptsächlich älteren Mitgliedern werden ausgewählt. Wir konzentrieren uns dabei auf Minderheiten, die von der Gesellschaft oft vergessen werden. Wir möchten uns gegenseitig helfen, ohne dabei auf ethnische oder religiöse Unterschiede zu achten und Hoffnung verbreiten, wo sie manchmal schwer zu finden ist.

WAS PASSIERT MIT DEN GESAMMELTEN PLASTIKFLASCHEN?

In einigen unserer Zielländer gibt es bereits eine intakte Recycling-Infrastruktur, sodass wir die Flaschen nach unseren Events nur noch dorthin transportieren müssen. Wann immer es möglich ist, wollen wir die bestehenden Netzwerke nutzen und mit lokalen Lösungen arbeiten. Doch was ist, wenn es in der Nähe keine solche Infrastruktur gibt? In Nicaragua, Zentralamerika ist genau das der Fall. Warum also nicht Teil der Lösung werden? Ende 2021 haben wir daher in der Region El Astillero unsere eigene Upcycling-Manufaktur aufgebaut, in der der Plastikabfall nun sortiert, gewaschen und zu neuen Produkten verarbeitet werden kann. Dadurch schaffen wir Arbeitsplätze vor Ort und mit dem Gewinn unserer Upcycling-Produkte können wir langfrisitig den Wirtschafts-Kreislauf schliessen und unsere Veranstaltungen teilweise refinanzieren. Unser erstes Produkt ist ein Surfkamm, den du auch in unserem Online-Shop findest. Doch die Reise hat gerade erst begonnen, wir sind stets offen für neue Produktideen!

WIE IST BUY FOOD WITH PLASTIC ENTSTANDEN?

Buy Food with Plastic entstand als Reaktion auf die ökologische und politische Situation, die wir im Sommer 2018 in Nicaragua erlebten. Entlang der Küste lagen riesige Mengen an Plastik herum. Darüber hinaus eskalierte die politische Krise und hatte schwerwiegende Folgen für die lokale Bevölkerung. Der Tourismus ist fast verschwunden und viele Hotels und Restaurants mussten schliessen. Die Einheimischen verloren ihre Arbeit und die Familien hatten Mühe, ihre Kinder zu ernähren. Uns wurde schnell klar, dass diese Probleme auch in anderen Ländern der Welt bestehen. Wir beschlossen, nicht tatenlos zuzusehen und wurden aktiv.

WAS HAT BUY FOOD WITH PLASTIC BISHER ERREICHT?

In den letzten zwei Jahren konnten wir mithilfe unserer lokalen Teams vor Ort mehr als 62'000 Mahlzeiten für Bedürftige bereitstellen, Arbeitsplätze schaffen, circa 45'500 Plastikflaschen aus der Umwelt retten und sie zu schönen und nützlichen Produkten weiterverarbeiten. Doch das ist erst der Start! Begleite unsere Reise, um die Welt Schritt für Schritt zu einem besseren Ort zu machen.

Hier gelangst du zu unserer Impact-Seite.

WIE HOCH SIND DIE VERWALTUNGSKOSTEN VON BUY FOOD WITH PLASTIC?

Unsere Verwaltungskosten belaufen sich auf rund 115.000 CHF pro Jahr. Darin enthalten sind Kosten für IT, Bankwesen, Personalwesen, Finanzen, unser Büro, Gehälter und Reserven. Wenn du einen genaueren Einblick in unserer Finanzen haben möchtest, kontaktiere uns gerne. Wir lieben Transparenz und zeigen euch gerne, wie viel Spenden wir einnehmen und wie wir diese konkret vor Ort einsetzten.

Ein kurzes Erklärungsvideo

Ein kurzes Erklärungsvideo:

Weitere Fragen? Melde dich gerne bei

Anna Gracia Herbst

Mitgründerin & Verantwortliche Medien und Kommunikation